Dienstag, 01 Mai 2018 22:21

Köstritzer Regionalpokal-Finale in Meuselwitz

geschrieben von  R. Weber

Am 18. Mai, 18.30 Uhr findet in der Bluechip-Arena von Meuselwitz das Köstritzer Regionalpokalfinale der Männer von Ostthüringen statt.

Dazu haben sich der FC Altenburg und der SV Roschütz als Pokalverteidiger qualifiziert. Beide erreichten nach den Siegen in den Vorrunden das Finale.
Der FC Altenburg besiegte den SV Langenberg mit 3:1, gewann in der zweiten Runde mit 2:0 beim FSV Meuselwitz. Gegen den 1.FC Greiz setzte sich der FC mit 2:0 durch. Im Viertelfinale gewann der FC Altenburg dann mit 3:1 nach Verlängerung gegen den SV Münchenbernsdorf. Im Halbfinale wurden ebenfalls in der Verlängerung die Sportfreunde Gera mit 3:2 nach Verlängerung besiegt. Damit war für den Kreisoberligisten der Weg ins Finale geschafft.


Diesen Weg schaffte auch Kreisoberligist SV Roschütz, der die SG SV Gera/Pforten mit 7:0 besiegte, danach bei der SG FC Thüringen Weida II mit 4:0 siegreich war. Gegen den Kreisoberligisten SV Lumpzig gewann Roschütz im Viertelfinale 5:0, war dann im Halbfinale mit 1:0 beim FSV Gößnitz erfolgreich.


Beide Mannschaften gehören zu den spielstarken Teams der Kreisoberliga, man darf vor sicher großer Fankulisse in Meuselwitz sich auf ein interessantes, vor allem aber auch faires Spiel freuen. Das Spiel steht unter Leitung von Schiedsrichter Michael Fritsch aus Zeulenroda -Triebes. Er wird assistiert an den Linien von Wolfgang Lohmann (Mohlsdorf- Teichwolframsdorf) und Saverio Riehn (Zeulenroda-Triebes).

In der Halbzeitpause nimmt der Vorstand des KFA Ostthüringen Auszeichnungen vor.