Mittwoch, 08 Juni 2016 20:19

Teamleiterlehrgang in Gera

geschrieben von 

Der Qualifizierungsausschuss des KFA Ostthüringen unter Leitung von Walter Werner führte in Gera seinen diesjährigen Teamleiterlehrgang durch, wobei 21 Teilnehmer aus vielen Vereinen des Fußballkreises begrüßt werden konnten. An zwei Wochenenden wurden je dreitägige Lehrgänge mit insgesamt 40 Unterrichtseinheiten absolviert, die von den erfahrenen Trainern Bernd Wiegner, Jörg Fleischer und Walter Werner geleitet wurden. Viele der Teilnehmer sind in ihren Vereinen schon als Übungsleiter tätig, wollten sich mit dem Teamleiterlehrgang qualifizieren. Ein umfangreiches Programm an Theorie und Praxis wurden allen vermittelt. Bernd Wiegner bescheinigte eine gute Teilnahme am Lehrgang. "Ein gutes Miteinander war zu sehen. Bei vielen Kursanten habe ich bemerkt, das sie als Übungsleiter tätig sind und großes Interesse in Theorie und Praxis zeigten."

Auch zwei Damen von Lok Altenburg, Karo Gerhardt und Anett Reiche nahmen teil, sind in ihrem Verein als Übungsleiterinnen bei den F-Junioren aktiv. "Ein sehr interessanter Lehrgang, viel Wissen wurde uns vermittelt", brachten beide zum Ausdruck. Mit ihnen war von Lok Altenburg Marko Schramm angereist, der bei Lok ebenfalls Nachwuchstrainer ist.

Vom JFC Gera war Ralf Panck dabei, der im Verein die F1-Junioren als Übungsleister coacht. "Für mich war es eine Auffrischung, zudem habe ich viele neue Ideen für das Training mitgenommen", merkte er an. Auch Rene Groß aus Nöbdenitz, dort Übungsleister der D-Junioren berichtete über viel Neues, was er erfahren hat. Bereits seit 8 Jahren ist Thomas Höring als Übungsleiter der D-Juniorenmannschaft  von Wünschendorf tätig, dem der Lehrgang viel gebracht hat. Blau-Weiß Auma war mit zwei Übungsleitern vertreten. Marcel Milz und Oliver Piegholdt sind im Nachwuchsbereich des Vereins bereits tätig. "Sehr informativ ist es, viele Tipps und Tricks habe ich erhalten" freute sich Marcel, der die Bambinis in Auma trainiert. Viel Wissen nahmen auch Martin Teuber und Manuel Vincenz vom Thüringer Verbandsligisten SV Rositz mit. Beide sind im Verein als Übungsleiter tätig, holten sich für ihre weitere Tätigkeit im Verein neue Impulse.

Interessant war es auch für den Aussiedler aus Russland und ehemaligen Sportlehrer, Oleg Getko, der bei Concordia Altenburg aktiv ist. Der 55 jährige konnte trotz einiger Sprachprobleme viel Wissen mitnehmen, zeigte dabei aber schon viel Sach- und Fachverstand, wie Bernd Wiegner anerkennend betonte. Sogar aus dem fernen Brotterode war ein Kursteilnehmer angereist, wie Walter Werner informierte. Die Lehrgänge des KFA werden gern angenommen, wird doch viel praktisches und theoretisches Wissen in Sachen Trainer vermittelt. Das wurde auch am Samstag bei der praktischen Schulung auf dem Kunstrasen in Heinrichsgrün bei der Lehreinheit von Bernd Wiegner deutlich. Walter Werner und Stefan Schaper vom TFV hatten sogar das DFB-Mobil parat, führten ein "Pass-Training" durch. Walter Werner betonte abschließend: "Der Teamleiterlehrgang ist Voraussetzung die Trainer C-Lizenz, dient dazu als Basis".

Der 6-tägige Lehrgang war auf jeden Fall ein Erfolg für alle Kursanten aus den Vereinen Ostthüringens, die damit Rüstzeug für ihre Vereinsarbeit erhielten.

R.Weber

 

IMG 1337