Mittwoch, 07 Dezember 2016 17:52

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts November und Dezember Teil 1 2016

geschrieben von 

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts November und Dezember Teil 1 2016

Urteil SO 20 – 16 / 17
Der Verein SV 1879 Ehrenhain e.V. erhält wegen eines unsportlichen Verhaltens eines Zuschauers, der seiner unmittelbaren Anhängerschaft zuzurechnen ist, gegen über dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 050 der Kreisoberliga D – Junioren des KFA Ostthüringen zwischen FSV Meuselwitz II und SG SV Ehrenhain, ausgetragen am 06.10.2016 in Meuselwitz, ein Strafgeld in Höhe von 30,- € auferlegt, § 43 (16) der RuVO des TFV in Verbindung mit § 3 (2) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 04.11.2016; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 21 – 16 / 17
Der Trainer A.S. vom Verein SV Eintracht Fockendorf e.V. wird aufgrund eines Innenraumverweises beim Spiel Nr. 66 der Kreisoberliga zwischen SSV 1938 Großenstein und SV Eintracht Fockendorf, ausgetragen am 22.10.2016 in Großenstein, ein Innenraumverbot von 2 Spieltagen und eine Geldstrafe in Höhe von 30,- € auferlegt, § 42 (4) a) in Verbindung mit § 40 (1) a ) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 04.11.2016; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 22 – 16 / 17
Dem Einspruch gegen die Spielwertung des Spiels Nr. 031 der Kreisoberliga Staffel C der C – Junioren zwischen SG Osterland Lumpzig und SG SV Ehrenhain, ausgetragen am 29.10.2016 in Lumpzig, eingelegt durch den Verein SV Osterland Lumpzig e.V., wird stattgegeben. Das Spielergebnis des Spiels Nr. 031 wird annulliert und mit 3 Punkten sowie 2 : 0 Toren für die SG Osterland Lumpzig aufgrund der Nichtvorlage von mehreren Spielerpässen der Mannschaft SG SV Ehrenhain gewertet, § 43 (3) der RuVO des TFV. Des Weiteren erhält der Verein SV 1879 Ehrenhain e.V. als sportrechtlich haftender Verein der SG SV Ehrenhain ein Strafgeld in Höhe von 60,- € auferlegt, § 43 (3) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 17.11.2016; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 23 – 16 / 17
Dem Einspruch gegen die Spielwertung des Spiels Nr. 036 der Kreisliga Staffel B der E – Junioren zwischen SG OTG 1902 Gera und JFC Gera III, ausgetragen am 05.11.2016 in Gera, eingelegt durch den Verein OTG 1902 Gera e.V., wird stattgegeben. Das Spielergebnis des Spiels Nr. 036 wird annulliert und mit 3 Punkten sowie 2 : 0 Toren für die SG OTG 1902 Gera aufgrund der Nichtbeachtung der Stammspielerregelung durch die Mannschaft JFC Gera III gewertet, § 43 (2) der RuVO des TFV in Verbindung mit § 19 Ziffer 5 (1) der SpO des TFV. Des Weiteren erhält der Verein JFC Gera e.V. ein Strafgeld in Höhe von 70,- € auferlegt, § 43 (2) der RuVO des TFV. Die unberechtigt eingesetzten Spieler erhalten keine Spielsperren.
( Urteil vom 15.11.2016; das Urteil ist rechtskräftig ! )


Urteil SO 24 – 16 / 17
Der Spieler J.H. vom Verein ASV Wintersdorf wird vom Vorwurf einen Gegenspieler beim Spiel der Kreisoberliga der B – Junioren Nr. 025 zwischen ASV Wintersdorf und SV Einheit Altenburg II, ausgetragen am 05.11.2016 in Meuselwitz – Wintersdorf, diskriminierend beleidigt zu haben aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Die Verfahrenskosten gegen zu Lasten des KFA Ostthüringen.
( Urteil vom 07.12.2016; das Urteil ist rechtskräftig, da beide Parteien in einer mündlichen Verhandlung das Urteil angenommen haben ! )

 

Urteil SO 25 – 16 / 17
Dem Einspruch gegen die Spielwertung des Spiels Nr. 039 der 2.Kreisklasse Staffel A des KFA Ostthüringen zwischen Weißbacher SV 1951 II und ASV Wintersdorf II, ausgetragen am 19.11.2016 in Schmölln - Weißbach, eingelegt durch den Verein ASV Wintersdorf e.V., wird stattgegeben. Das Spielergebnis des Spiels Nr. 039 wird annulliert und mit 3 Punkten sowie 2 : 0 Toren für den ASV Wintersdorf II aufgrund der Nichtbeachtung der Stammspielerregelung durch die Mannschaft Weißbacher SV II gewertet, § 43 (2) der RuVO des TFV in Verbindung mit § 19 Ziffer 5 (1) der SpO des TFV. Des Weiteren erhält der Verein Weißbacher SV 1951 e.V. ein Strafgeld in Höhe von 70,- € auferlegt, § 43 (2) der RuVO des TFV. Die unberechtigt eingesetzten Spieler erhalten keine Spielsperren.
( Urteil vom 30.11.2016; das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die Berufungsfrist noch nicht abgelaufen ist ! )

 

Urteil SO 26 – 16 / 17
Der Widerspruch gegen die Strafanordnung des Spiels Nr. 103 der Kreisoberliga des KFA Ostthüringen zwischen Kraftsdorfer SV 03 und SV Osterland Lumpzig, angesetzt für den 19.11.2016 in Kraftsdorf, eingelegt durch den Verein Kraftsdorfer SV 03 e.V., wird kostenpflichtig zurückgewiesen. Das Spielergebnis des Spiels Nr. 103 wird mit 3 Punkten sowie 2 : 0 Toren für den SV Osterland Lumpzig aufgrund eines schuldhaften Nichtantritts durch die Mannschaft Kraftsdorfer SV 03 gewertet, § 43 (10) der RuVO des TFV. Des Weiteren erhält der Verein Kraftsdorfer SV 03 e.V. ein Strafgeld in Höhe von 100,- € auferlegt, § 43 (10 und 11) der RuVO des TFV sowie Informationsheft des KFA Ostthüringen 2016 / 2017, Gebühren – und Strafenkatalog, Seite 43.
( Urteil vom 04.12.2016; das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die Berufungsfrist noch nicht abgelaufen ist ! )