Freitag, 28 April 2017 14:39

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts März 2017 Teil 2 und April 2017

geschrieben von 

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts März 2017 Teil 2 und April 2017

Urteil SO 31 – 16 / 17

Der Verein BSG Wismut Gera e.V. wird als sportrechtlich haftender Verein der SG BSG Wismut Gera aufgrund des Rückzugs der E II – Juniorenmannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisliga Staffel A des KFA Ostthüringen mit einem Strafgeld in Höhe von 100,- € verurteilt, § 43, (8) der RuVO des TFV sowie Gebühren – und Strafenkatalog des KFA Ostthüringen, Informationsheft für das Spieljahr 2016 / 2017, Seite 43.

( Urteil vom 24.03.2017; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 32 – 16 / 17

Dem Einspruch gegen die Spielwertung des Spiels Nr. 090 der 1.Kreisklasse Staffel A des KFA Ostthüringen zwischen FSV Lucka II und SV Rositz III, ausgetragen am 01.04.2017 in Lucka, eingelegt durch den Verein SV Rositz e.V., wird stattgegeben. Das Spielergebnis des Spiels Nr. 090 wird annulliert und mit 3 Punkten sowie 2 : 0 Toren für die Mannschaft SV Rositz III aufgrund mehrerer unberechtigter Spielereinsätze durch die Mannschaft FSV Lucka II gewertet, § 19 Ziffer 5 (1 und 2) der SpO des TFV in Verbindung mit § 43 (2) der RuVO des TFV. Des Weiteren erhält der Verein FSV Lucka e.V. ein Strafgeld in Höhe von 100,- € auferlegt, § 19 Ziffer 1 (2) der SpO des TFV und § 43 (2) der RuVO des TFV. Die unberechtigt eingesetzten Spieler C.S.,F.W., F.F. und A.S. erhalten keine Spielsperre, § 42 (1) der RuVO des TFV. Die Einspruchsgebühren in Höhe von 50,- € erhält der Verein SV Rositz e.V. durch den KFA Ostthüringen zurückerstattet.

( Urteil vom 10.04.2017; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 33 – 16 / 17

Das Spielergebnis des Spiels Nr. 125 der Kreisliga Staffel B zwischen SG Eurotrink Kickers Gera und SG TSV Gera – Westvororte Gera II, ausgetragen am 01.04.2017 in Gera – Leumnitz, wird aufgrund eines unberechtigten Spielereinsatzes der Mannschaft SG TSV Gera – Westvororte II annulliert und mit 3 Punkten sowie 2 : 0 Toren für die Mannschaft SG Eurotrink Kickers Gera gewertet, § 7 Ziffer 5 (2) der SpO des TFV in Verbindung mit § 43 (2) der RuVO des TFV.

Des Weiteren erhält der Verein TSV Gera - Westvororte e.V. ein Strafgeld in Höhe von 50,- € auferlegt, § 43 (2 und 3) der RuVO des TFV. Der unberechtigt eingesetzten Spieler C.W. erhält keine Spielsperre, § 42 (1) der RuVO des TFV.

( Urteil vom 21.04.2017; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 34 – 16 / 17

Die Eingabe und Vorwürfe des Vereins SV Roschütz e.V. hinsichtlich vermeintlicher Diskriminierungen gegenüber von Spielern der Mannschaft des SV Roschütz II im Spiel Nr. 152 der Kreisliga St. A des KFA Ostthüringen im Spieljahr 2016/2017 zwischen TSV Windischleuba und SV Roschütz II werden als unbegründet zurückgewiesen. Das Spielergebnis des Spiels Nr.152 der Kreisliga Staffel A zwischen TSV

Windischleuba und SV Roschütz II, ausgetragen am 18.03.2017 in Windischleuba, bleibt mit 0:0 bestehen. Der Verein TSV Windischleuba e.V. erhält im Kalenderjahr 2017 als Auflage eine kostenpflichtige Beobachtung durch ein Mitglied des Sportgerichts des KFA Ostthüringen, § 40 (2) der RuVO des TFV. Der Verein TSV Windischleuba e.V. erhält kein Strafgeld.

( Urteil vom 24.04.2017; das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die Berufungsfrist noch nicht abgelaufen ist! )

 

Urteil SO 35 – 16 / 17

Der FSV Langenleuba-Niederhain wird für Vergehen seiner Anhänger beim Spiel Nr. 168 der Kreisliga Staffel A zwischen FSV Langenleuba – Niederhain I und SV Roschütz II mit einer Geldstrafe in Höhe von 30 Euro belegt, § 37 der RuVO des TFV in Verbindung mit § 45 (1), (2), (4) und (5) der RuVO des TFV. Die Spielwertung des Spiels Nr. 168 der Kreisliga Staffel A zwischen FSV Langenleuba – Niederhain I und SV Roschütz II bleibt mit 3 : 0 Toren und 3 Punkten für die Mannschaft FSV Langenleuba – Niederhain, ausgetragen am 02.04.2017 in Langenleuba – Niederhain, bestehen.

Der Verein FSV Langenleuba-Niederhain e.V. wird für das Fehlen seines Ordnungsdienstes mit einer Geldstrafe in Höhe von 30 Euro belegt, § 37 der RuVO des TFV in Verbindung mit § 43 (16) der RuVO des TFV. Des Weiteren erhält der Verein FSV Langenleuba – Niederhain e.V. bei einem Spiel der Mannschaft FSV Langenleuba – Niederhain I eine kostenpflichtige Spielbeobachtung durch ein Mitglied des Sportgerichts des KFA Ostthüringen im laufenden Kalenderjahr 2017 als Auflage auferlegt, § 40 b) der RuVO des TFV.

( Urteil vom 25.04.2017; das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die Berufungsfrist noch nicht abgelaufen ist! )

 

Urteil SO 36 – 16 / 17

Der Verein FSV Lucka e.V. erhält wegen des wiederholten, verschuldeten Nichtantritts der Mannschaft FSV Lucka II zu einem Punktspiel der 1.Kreisklasse Staffel A im Spieljahr 2016 / 2017 ein Strafgeld in Höhe von 150,- € auferlegt, § 43, (10) und § 40, b) der RuVO des TFV sowie Gebühren – und Strafenkatalog des KFA Ostthüringen, Infoheft des KFA Ostthüringen für das Spieljahr 2016 / 2017, Seite 43.

Das Spielergebnis des Spiels Nr.093 der 1.Kreisklasse Staffel A des KFA Ostthüringen zwischen Weißbacher SV 1951 I und FSV Lucka 1910 II, angesetzt für den 08.04.2017 in Weißbach, wird aufgrund des verschuldeten Nichtantritts der Mannschaft FSV Lucka II mit 2 : 0 Toren und 3 Punkten für die Mannschaft Weißbacher SV 1951 I e.V. gewertet, § 14 Ziffer 2 (1) der SpO des TFV sowie § 43 (10) und § 40 b) der RuVO des TFV.

( Urteil vom 21.04.2017; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 37 – 16 / 17

Dem Widerspruch gegen die Strafanordnung des Spielleiters der Kreisoberliga des KFA Ostthüringen, eingelegt durch den Verein Kraftsdorfer SV 03 e.V., wird teilweise stattgegeben.

Der Spieler O.S. vom Verein Kraftsdorfer SV 03 e.V. wird mit einer Pflichtspielsperre von 3 Spieltagen sowie einer Geldstrafe in Höhe von 30,- € aufgrund unsportlichen Verhaltens gegenüber dem Schiedsrichterassistenten beim Spiel Nr. 175 der Kreisoberliga zwischen SV 1924 Münchenbernsdorf und Kraftsdorfer SV 03, ausgetragen am 08.04.2017 in Münchenbernsdorf, belegt, § 42 (4) a) der RuVO des TFV.

( Urteil vom 21.04.2017; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 39 – 16 / 17

Der Verein FC Motor Zeulenroda e.V. als sportrechtlich haftender Verein der SG FC Motor Zeulenroda erhält wegen des wiederholten, verschuldeten Nichtantritts der Mannschaft SG FC Motor Zeulenroda II zu einem Punktspiel der Kreisliga Staffel B im Spieljahr 2016 / 2017 ein Strafgeld in Höhe von 150,- € auferlegt, § 43, (10) und § 40, b) der RuVO des TFV sowie Gebühren – und Strafenkatalog des KFA Ostthüringen, Infoheft Spieljahr 2016 / 2017, Seite 43.

Das Spielergebnis des Spiels Nr. 134 der Kreisliga Staffel B des KFA Ostthüringen zwischen SV 1876 Gera-Pforten und SG FC Motor Zeulenroda II, angesetzt für den 22.04.2017 in Gera, wird aufgrund des verschuldeten Nichtantritts der Mannschaft SG FC Motor Zeulenroda II mit 2:0 Toren und 3 Punkten für die Mannschaft SV 1876 Gera-Pforten e.V. gewertet, § 14 Ziffer 2 (1) der SpO des TFV sowie § 43 (10) und § 40 b) der RuVO des TFV.

( Urteil vom 28.04.2017; das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die Berufungsfrist noch nicht abgelaufen ist! )