Samstag, 17 Juni 2017 18:56

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts Mai 2017 Teil 2 und Juni Teil 1 2017

geschrieben von 

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts Mai Teil 2 und Juni Teil 1 2017

Urteil SO 45 – 16 / 17

Der Spieler J.D. vom Verein Greizer SV e.V. erhält wegen Beleidigung in Tateinheit mit einer Tätlichkeit in einem minderschweren Fall gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 110 der 1. Kreisklasse Staffel C, zwischen Greizer SV und Hainberger SV, ausgetragen am 13.05.2017 in Greiz, eine Pflichtspielsperre von 8 Spieltagen und eine Geldstrafe in Höhe von 100, - € auferlegt, § 42 (4) d) und f) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 31.05.2017; das Urteil ist rechtskräftig ! )

 

Urteil SO 46 – 16 / 17

Das Spielergebnis des Spiels Nr. 116 der 1.Kreisklasse Staffel C des KFA Ostthüringen zwischen FSV Berga II und Greizer SV, ausgetragen am 21.05.2017 in Berga, wird aufgrund zweier unberechtigter Spielereinsätze durch den Verein FSV Berga e.V. annulliert und mit 0 Punkten sowie 0 : 0 Toren für beide Mannschaften gewertet, § 7 Ziffer 5 (2) der SpO des TFV in Verbindung mit § 43 (3) der RuVO des TFV. Das Spiel gilt als ausgetragen, wobei die erzielten Tore für beide Mannschaften gestrichen werden. Der Verein Greizer SV e.V. kann die Punkte nicht erhalten, da die formalen Voraussetzungen für einen Einspruch gegen die Spielwertung nicht gegeben gewesen sind. Es erfolgte weder die Einzahlung von Gebühren, noch lag ein Einspruchsschreiben dem Sportgericht vor.
Des Weiteren wird der Verein FSV Berga e.V. zu einem Strafgeld in Höhe von 120,- € aufgrund der unberechtigten Spielereinsätze verurteilt, § 7 Ziffer 5 (2), § 19 der SpO des TFV und § 43 (1-3) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 31.05.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 47 – 16 / 17
Der Co - Trainer M.S. der E – Junioren der SG SV Zehma 1897 erhält wegen unsportlichen Verhalten und Beleidigungen gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 113 der Kreisliga Staffel C zwischen SV Rositz und SG SV Zehma 1897, ausgetragen am 07.05.2017 in Rositz, eine Pflichtspielsperre als Spieler von 4 Spieltagen sowie eine Geldstrafe in Höhe von 80,- € auferlegt, § 42 (4) b ) und d) in Verbindung mit § 41 (3) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 03.06.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 50 – 16 / 17

Der Spieler M.K. vom Verein SV Elstertal Bad Köstritz e.V. erhält wegen Beleidigungen gegenüber dem amtierenden Schiedsrichterteam im Nachgang des Spiels Nr. 217 der Kreisoberliga zwischen SSV 1938 Großenstein und SV Elstertal Bad Köstritz, ausgetragen am 27.05.2017 in Großenstein, eine Pflichtspielsperre von 4 Spieltagen sowie eine Geldstrafe in Höhe von 50,- € auferlegt, § 42 (4) d) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 01.06.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )