Freitag, 13 Oktober 2017 10:17

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts Oktober 2017

geschrieben von 

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts Oktober 2017 Teil 1

Urteil 14 – 17 / 18
Der Verein SV Blau – Weiß Niederpöllnitz e.V. wird wegen wiederholtem Einsatz von überalterten Spielern in den F – Junioren zu einem Strafgeld in Höhe von 100, - verurteilt, § 43 (1) RuVO des TFV in Verbindung mit § 6 (1) JugO sowie § 4 Ziffer 1 (1), Ziffer 3 (1) und § 7 Ziffer 5 (1) und (3) der SpO des TFV. Des Weiteren erhält der Verein SV Blau – Weiß Niederpöllnitz e.V. aufgrund von Verstößen gegen Technische Richtlinien in Verbindung mit den Durchführungsbestimmungen für die F – Junioren, hier Anzahl der Spieler und Spielfeldgröße, eine Geldstrafe in Höhe von 50,- € vom Sportgericht auferlegt, § 43 (11) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 09.10.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 15 – 17 / 18

Der Verein Kraftsdorfer SV 03 e.V. wird als sportrechtlich haftender Verein der SG Kraftsdorfer SV 03 für die C – Juniorenmannschaft wegen Fälschen von Spielerpässen in Tateinheit mit wissentlichem Einsatz von Spielern unter falschem Namen zu einer Geldstrafe in Höhe von 200,- € vom Sportgericht verurteilt, § 43 (5) Alt. 2 RuVO i. V. m. § 4 Ziff. 3 Abs. 2 SpO, § 8 Abs. 5 JugO des TFV sowie § 43 (1) der RuVO des TFV. Das Spielergebnis des Spieles Nr. 014 der C – Junioren Kreisoberliga Staffel B zwischen SG Kraftsdorfer SV 03 und SV Motor Altenburg, ausgetragen am 17.09.2017 in Kraftsdorf, wird annulliert und mit 2 : 0 Toren und 3 Punkten für die Mannschaft des SV Motor Altenburg gewertet, § 43 (1) der RuVO des TFV. Die C – Juniorenmannschaft der SG Kraftsdorfer SV 03 wird des Weiteren mit einem Punktabzug von 9 Punkten belegt, § 43 (5) der RuVO des TFV. Der Verein SV Motor Altenburg erhält die eingezahlten Einspruchsgebühren durch den KFA Ostthüringen zurücküberwiesen, § 33 (4) der RuVO des TFV.

( Urteil vom 02.10.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 16 – 17 / 18

Der Schiedsrichter K.V. vom Verein TSG Caaschwitz e.V. wird wegen den Vorkommnissen im Zusammenhang des C – Juniorenspiels Nr. 014 Kreisoberliga Staffel B zwischen SG Kraftsdorfer SV 03 und SV Motor Altenburg, ausgetragen am 17.09.2017 in Kraftsdorf, wegen Nichtgewährleistung der Durchführung einer ordnungsgemäßen Passkontrolle gemäß § 44 (5) Alt. 1, RuVO, § 20 (3) SpO i. V. m. § 10 (6) SRO des TFV in Tatmehrheit mit Nichtausfüllen eines Spielberichtsbogens gemäß § 10 (7) SRO zu einem Strafgeld in Höhe von 30,- € verurteilt. Für die Begleichung des Strafgeldes ist der Verein TSG Caaschwitz e.V. sportrechtlich haftbar, § 37 der RuVO des TFV.

( Urteil vom 12.10.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 17 – 17 / 18

Der Trainer M.U. der SG Eurotrink Kickers FCL Gera erhält wegen unsportlichem Verhalten gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 041 der Kreisliga Staffel B zwischen SV Pöllwitz und SG Eurotrink Kickers FCL Gera, ausgetragen am 23.09.2017 in Pöllwitz, ein Innenraumverbot von 3 Pflichtspieltagen sowie eine Geldstrafe in Höhe von 50,- € auferlegt, § 42 (4) a ) in Verbindung mit § 40 (1) a) der RuVO des TFV. Es wird für das Innenraumverbot der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.

(Urteil vom 04.10.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )


Urteil SO 18 – 17 / 18

Der Trainer M.S. der SG Hohndorfer SV erhält wegen unsportlichem Verhalten gegenüber dem amtierenden Schiedsrichtergespann beim Spiel Nr. 046 der Kreisoberliga zwischen SG Hohndorfer SV und SV Eintracht Fockendorf, ausgetragen am 23.09.2017 in Hohndorf, ein Innenraumverbot von 3 Pflichtspieltagen sowie eine Geldstrafe in Höhe von 50,- € auferlegt, § 42 (4) a ) in Verbindung mit § 40 (1) a) der RuVO des TFV. Es wird für das Innenraumverbot der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.

(Urteil vom 05.10.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 19 – 17 / 18
Das Spielergebnis des Spiels Nr. 096 der 1. Kreisklasse Staffel B des KFA Ostthüringen zwischen Weißbacher SV 1951 und SV Elstertal Bad Köstritz II, angesetzt für den 16.09.2017 in Weißbach, wird aufgrund eines verschuldeten Nichtantritts der Mannschaft SV Elstertal Bad Köstritz II für den Verein Weißbacher SV 1951 e.V. mit 3 Punkten sowie 2 : 0 Toren gewertet, § 14 Ziffer 2 (1) der SpO des TFV in Verbindung mit § 43 (10) der RuVO des TFV.
Des Weiteren wird der Verein SV Elstertal Bad Köstritz e.V. zu einem Strafgeld in Höhe von 150,- € aufgrund des wiederholten, verschuldeten Nichtantritts der Mannschaft SV Elstertal Bad Köstritz II zu einem Pflichtspiel in der Spielzeit 2017 / 2018 verurteilt, § 40 b) und § 43 (10) der RuVO des TFV sowie Gebühren – und Strafenkatalog des KFA Ostthüringen, Spielzeit 2017 / 2018, Infoheft Seite 60 und 61.
( Urteil vom 03.10.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 20 – 17 / 18

Der Trainer C.H. der SG TSV Monstab / Lödla erhält wegen unsportlichem Verhalten gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 036 der Kreisliga Staffel A zwischen SV Eintracht Ponitz und SG TSV Monstab / Lödla, ausgetragen am 24.09.2017 in Ponitz, ein Innenraumverbot von 2 Pflichtspieltagen sowie eine Geldstrafe in Höhe von 40,- € auferlegt, § 42 (4) a ) in Verbindung mit § 40 (1) a) der RuVO des TFV. Es wird für das Innenraumverbot der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.

(Urteil vom 05.10.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 22 – 17 / 18
Dem Einspruch gegen die Spielwertung des Spiels Nr. 007 der Kreisliga Staffel B des KFA Ostthüringen zwischen SV Langenberg und 1.FC Greiz II, ausgetragen am 07.10.2017 in Gera - Langenberg, eingelegt durch den Verein SV Langenberg e.V., wird stattgegeben. Das Spielergebnis des Spiels Nr. 007 wird annulliert und mit 3 Punkten sowie 2 : 0 Toren für die Mannschaft SV Langenberg aufgrund mehrerer unberechtigter Spielereinsätze durch die Mannschaft 1.FC Greiz II gewertet, § 19 Ziffer 5 (1 und 2) der SpO des TFV in Verbindung mit § 43 (2) der RuVO des TFV. Des Weiteren erhält der Verein 1.FC Greiz e.V. ein Strafgeld in Höhe von 70,- € auferlegt, § 19 Ziffer 1 (2) der SpO des TFV und § 43 (2) der RuVO des TFV. Die unberechtigt eingesetzten Spieler P.G., T.B., J.W., M.M. und J.K. erhalten keine Spielsperren, § 42 (1) der RuVO des TFV. Die Einspruchsgebühren in Höhe von 50,- € erhält der Verein SV Langenberg e.V. durch den KFA Ostthüringen zurückerstattet.
( Urteil vom 12.10.2017; das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die Berufungsfrist noch nicht abgelaufen ist! )