Montag, 25 September 2017 08:56

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts August 2017 Teil 2 und September 2017

geschrieben von 

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts August 2017 Teil 2 und September 2017

Urteil SO 09 – 17 / 18

Das Spielergebnis des Spiels Nr. 001 der 2.Kreisklasse des KFA Ostthüringen zwischen ASV Wintersdorf II und SV 1876 Gera - Pforten III, ausgetragen am 12.08.2017 in Meuselwitz, welches zur Zeit des erfolgten Spielabbruchs in der 15. Spielminute 0 : 0 stand, wird vom Sportgericht des KFA Ostthüringen aufgehoben, § 8 Ziffer 12 und 13 (3) der SpO des TFV. Das Spiel Nr. 001 der 2.Kreisklasse des KFA Ostthüringen zwischen ASV Wintersdorf II und SV 1876 Gera - Pforten III ist durch den Spielleiter, Herrn Spfrd. Sven Rocktäschel, neu anzusetzen, da beim Spielabbruch aufgrund einer schweren Verletzung eines Spielers vom Verein SV 1876 Gera – Pforten und den daraus resultierenden Umständen den Vereinen kein Verschulden zu unterstellen ist, § 8 Ziffer 13 (3) der SpO des TFV.

( Urteil vom 30.08.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )


Urteil SO 10 – 17 / 18

Der Trainer M.G. des Vereins SV Blau – Weiß Zechau – Kriebitzsch e.V. erhält wegen unsportlichem Verhalten gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 020 der 2.Kreisklasse zwischen Weißbacher SV 1951 II und SV Blau – Weiß Zechau – Kriebitzsch II, ausgetragen am 26.08.2017 in Weißbach, ein Innenraumverbot von einem Pflichtspieltag sowie eine Geldstrafe in Höhe von 40,- € auferlegt, § 42 (4) a ) in Verbindung mit § 40 (1) a) der RuVO des TFV.

(Urteil vom 31.08.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )


Urteil SO 11 – 17 / 18

Der Co - Trainer R.M. der D II– Junioren des ZFC Meuselwitz erhält wegen unsportlichem Verhalten gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 008 der Kreisoberliga zwischen ZFC Meuselwitz II und FSV Mohlsdorf, ausgetragen am 26.08.2017 in Meuselwitz, ein Innenraumverbot von einem Pflichtspieltag sowie eine Geldstrafe in Höhe von 30,- € auferlegt, § 42 (4) a ) in Verbindung mit § 41 (3) der RuVO des TFV sowie 40 (1) a) der RuVO des TFV. Es wird für das Innenraumverbot der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.

( Urteil vom 04.09.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 12 – 17 / 18
Dem Widerspruch gegen die Strafanordnung des Pokalspielleiters des KFA Ostthüringen, eingelegt durch den Verein SV Osterland Lumpzig e.V., wird teilweise stattgegeben.
Der Spieler R.G. vom Verein SV Osterland Lumpzig e.V. wird mit einer Pflichtspielsperre von 3 Spieltagen sowie einer Geldstrafe in Höhe von 30,- € aufgrund grobunsportlichen Verhaltens gegenüber seinem Gegenspieler in einem minderschweren Fall beim Pokalspiel Nr. 31 zwischen
FSV Langenleuba – Niederhain und SV Osterland Lumpzig, ausgetragen am 03.09.2017 in Langenleuba - Niederhain, belegt, § 42 (4) b) der RuVO des TFV.
( Urteil vom 12.09.2017; das Urteil ist rechtskräftig! )

 

Urteil SO 13 – 17 / 18

Der Verein OTG 1902 Gera e.V. wird als sportrechtlich haftender Verein der SG OTG 1902 Gera aufgrund des Rückzugs der C – Juniorenmannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisoberliga Staffel A des KFA Ostthüringen mit einem Strafgeld in Höhe von 100,- € verurteilt, § 43, (8) der RuVO des TFV sowie Gebühren – und Strafenkatalog des KFA Ostthüringen, Informationsheft für das Spieljahr 2017 / 2018, Seite 60 und 61.

( Urteil vom 12.09.2017; das Urteil ist rechtskräftig ! )