Donnerstag, 25 Januar 2018 08:52

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts Dezember 2017

geschrieben von 

Mitteilungen des Sportgerichts - Urteile des Sportgerichts Dezember 2017

Urteil SO 39– 17 / 18

Der Trainer M.H. von der Spielgemeinschaft SG SV Schmölln 1913 erhält wegen unsportlichem Verhalten gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 101 der Kreisliga Staffel A zwischen LSV Altkirchen und SG SV Schmölln 1913 II, ausgetragen am 03.12.2017 in Altkirchen, ein Innenraumverbot von 2 Pflichtspieltagen sowie eine Geldstrafe in Höhe von 60,- € auferlegt, § 42 (4) a ) in Verbindung mit § 41 (3) der RuVO des TFV. Es wird für das Innenraumverbot der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.

(Urteil vom 09.12.2017; das Urteil ist rechtskräftig!)

 

Urteil SO 40 – 17 / 18

Der Spieler O.D. vom Verein 1.FC Greiz e.V. wird wegen des Begehens einer Tätlichkeit gegenüber einem Gegenspieler nach dem Spiel Nr. 119 der Kreisoberliga des KFA Ostthüringen zwischen 1.FC Greiz und SV Blau – Weiß Niederpöllnitz, ausgetragen am 03.12.2017 in Greiz, zu einer Pflichtspielsperre von 6 Spieltagen und einer Geldstrafe in Höhe von 60,- € verurteilt, § 42 (4) e) der RuVO des TFV. Es wird für die Spielsperre der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.                                                                                         (Urteil vom 15.12.2017; das Urteil ist vom Verbandsgericht am 23.01.2018 aufgrund einer Berufung des Vereins 1.FC Greiz e.V. auf 3 Pflichtspieltage reduziert worden!)

 

Urteil SO 41 – 17 / 18

Der Spieler C.B. vom Verein SV Blau – Weiß Niederpöllnitz e.V. wird wegen des Begehens von Tätlichkeiten gegenüber Gegenspieler, nachdem er zuvor selbst Opfer von sportwidrigen Handlungen geworden ist, nach dem Spiel Nr. 119 der Kreisoberliga des KFA Ostthüringen zwischen 1.FC Greiz und SV Blau – Weiß Niederpöllnitz, ausgetragen am 03.12.2017 in Greiz, zu einer Pflichtspielsperre von 6 Spieltagen und einer Geldstrafe in Höhe von 70,- € verurteilt, § 42 (4) e) der RuVO des TFV in Verbindung mit § 41 (6) der RuVO des TFV. Es wird für die Spielsperre der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.                                                                                              (Urteil vom 15.12.2017; das Urteil ist rechtskräftig!)

 

Urteil SO 42 – 17 / 18

Der Trainer M.H. vom Verein BSG Wismut Gera e.V. erhält wegen unsportlichem Verhalten gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 114 der Kreisoberliga des KFA Ostthüringen zwischen FC Altenburg und BSG Wismut Gera II, ausgetragen am 03.12.2017 in Altenburg, ein Innenraumverbot von 2 Pflichtspieltagen sowie eine Geldstrafe in Höhe von 50,- € auferlegt, § 42 (4) a ) in Verbindung mit § 41 (3) der RuVO des TFV. Es wird für das Innenraumverbot der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.

(Urteil vom 14.12.2017; das Urteil ist rechtskräftig!)

 

Urteil SO 43 – 17 / 18

Der Spieler M.W. vom Verein SV Roschütz e.V. wird wegen des Begehens einer minderschweren Tätlichkeit gegenüber seinem Gegenspieler beim Spiel Nr. 120 der Kreisoberliga des KFA Ostthüringen zwischen SV 1924 Münchenbernsdorf und SV Roschütz, ausgetragen am 02.12.2017 in Münchenbernsdorf, zu einer Pflichtspielsperre von 4 Spieltagen und einer Geldstrafe in Höhe von 40,- € verurteilt, § 42 (4) e) der RuVO des TFV.  (Urteil vom 20.12.2017; das Urteil ist rechtskräftig!)

 

Urteil SO 44 – 17 / 18

Der Spieler J.S. von den C – Junioren der SG FSV Gößnitz erhält wegen einer Beleidigung gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 07 der Endrunde der C – Junioren der Hallenkreismeisterschaft Futsal des KFA Ostthüringen zwischen SG FSV Gößnitz und JFC Gera II, ausgetragen am 10.12.2017 in Gera, eine Pflichtspielsperre von 4 Spieltagen, § 42 (4) d) der RuVO des TFV.                                               (Urteil vom 22.12.2017; das Urteil ist rechtskräftig!)

 

Urteil SO 45 – 17 / 18

Der Trainer J.W. von den C – Junioren der SG FSV Gößnitz erhält wegen unsportlichem Verhalten gegenüber dem amtierenden Schiedsrichter beim Spiel Nr. 07 der Endrunde der C – Junioren der Hallenkreismeisterschaft Futsal des KFA Ostthüringen zwischen SG FSV Gößnitz und JFC Gera II, ausgetragen am 10.12.2017 in Gera, ein Innenraumverbot von 2 Pflichtspieltagen sowie eine Geldstrafe in Höhe von 30,- € auferlegt, § 42 (4) a ) in Verbindung mit § 41 (3) der RuVO des TFV. Es wird für das Innenraumverbot der Sofortvollzug vom Sportgericht ausgesprochen, § 30 (4) der RuVO des TFV.                                                    

(Urteil vom 21.12.2017; das Urteil ist rechtskräftig!)