KFA Ostthüringen
Kreisfußballausschuss Ostthüringen
Freitag, 10 Juni 2022 00:25

Auf die Überraschung folgt der Geburtstag

geschrieben von Manfred Malinka

Fußballfunktionär feiert 60. Geburtstag.

 

Gera. Erst kürzlich wurde Ronald Patzer vom TSV 1880 Rüdersdorf in Frankfurt/M. in der bundesweiten Aktion „Danke Schiri“ für seine ehrenamtlichen Aktivitäten und Verdienste um das Schiedsrichterwesen geehrt, nun feiert der gebürtige Dessauer seinen 60. Geburtstag.

SR PatzerLängst hat er mit über 3000 absolvierten Spielen eine magische Grenze überschritten und noch ist kein Ende abzusehen. Es ist jetzt 48 Jahre her, als der damals Zwölfjährige nach einem Schieri-Einsatz der Junioren VfB Oberweimar gegen Mellingen die Flucht ergriff. Und zwar deshalb, weil er ob seiner Leistung Schiss hatte, verprügelt zu werden. Glücklicherweise war er mit dem Fahrrad schnell weg und wollte nie wieder ein Spiel pfeifen. In der Männer-Bezirksliga Gera war der gelernte Hauer erstmals bei Dynamo Gera gegen Motor Hermsdorf im Einsatz, nach der Wende in der Verbandsliga bei EK Veilsdorf gegen Rudisleben. Es folgten Partien als Verbandsliga-Schiedsrichter und auch in der Regionalliga an der Linie, die er Höhepunkte der Schieri-Karriere nennt. Anfangs hin und wieder aushilfsweise, nun seit 18 Jahren ohne Unterbrechung, ist Ronald Patzer Verantwortlicher für die Ansetzungen der Schiedsrichter im KFA Ostthüringen. Theoretisch könnte der verheiratete Familienvater jede Woche über 130 Referees ansetzen, wenn die alle so aktiv wie er selbst wären. Patzer hat bei Empor Weimar gekickt, trainierte Nachwuchsmannschaften, war Kreisschiedsrichterobmann in Gera und Ansetzer im KFA Greiz. In den Fußballmannschaften, in denen er kickte, waren oft seine Qualitäten vor allem als Torhüter gefragt. So beim VfB Gera, den Geraer Dynamos oder auch den Schiedsrichter-Auswahlmannschaften. Der in Gera wohnhafte Patzer ist Mitglied im DFB-Club der 100 und Justin, 19-jähriger jüngster Spross des Multi-Funktionärs, tut es dem Papa gleich. In seiner sehr knapp bemessenen Freizeit – Patzer ist Kurierfahrer der Zeitungsgruppe Thüringen – fährt er gern nach Crimmitschau zum Eishockey oder geht im Sommer in seinen Zeulsdorfer Garten.

Foto: Ronald Patzer vom TSV 1880 Rüdersdorf ist 60. Foto: Manfred Malinka

Mehr in dieser Kategorie: « Die Pfeife mit dem Notizblock tauschen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.